Wenn Sie keine Produkt-ID haben, aber dennoch sehen möchten, welche Informationen das Made in Green Label liefert, klicken Sie bitte auf den ersten Link "Testen ohne Produkt-ID". Wenn Sie eine Made in Green Produkt-ID vorliegen haben, geben Sie diese bitte in das zweite Feld ein, um mehr Informationen über den gelabelten Artikel zu erhalten.

Ohne Produkt-ID testen

Made with you in mind

Legende

  • Betriebsart

  • Trocken-Spinnen

    Ein mechanischer Prozess, der kein Wasser oder Lösemittel benötigt, um Filamente und Garne herzustellen (z.B. Baumwolle).

  • Nass-Spinnen

    Damit ist der Herstellungsprozess von Filamenten und Garnen gemeint, bei dem Wasser oder Lösungsmittel zum Einsatz kommen (z.B. Viskose).

  • Gewebe / Flächengebilde

    Flächengebilde werden aus Garnen oder Fasern hergestellt. Dabei kommen verschiedene Prozesse wie zum Einsatz: Weben, Stricken oder Verkleben. Die so erzeugten Stoffe werden zur Herstellung von Bekleidung und Heimtextilien verwendet.

  • Färben & Veredeln

    Färben bezeichnet den Prozess, bei dem Farbmittel auf Fasern, Garne, Gewebe oder Kleidungsstücke aufgebracht wird.

    Beim Veredeln werden durch mechanische oder chemische Prozesse die Eigenschaften von Stoffen (z.B Aussehen oder Griff) verbessert.

  • Zutaten

    Zum Zubehör werden üblicherweise Bestandteile wie das Nähgarn, Knöpfe, (Reiß-)Verschlüsse, Futterstoffe, Füllungen, Bänder, Schulterpolster gerechnet, die man zur Herstellung von Bekleidung und Heimtextilien benötigt.

  • Konfektionierung

    Der Prozess, bei dem Stoffe und Zubehörteile zu fertigen Kleidungsstücken oder Heimtextilien zusammengefügt werden. Dazu gehören einzelne Schritte wie das Zuschneiden, Nähen und andere Prozesse.

  • Logistik

    Der Bereich Logistik umfasst den Planungsprozess, die Implementierung und Überwachung eines effizienten Warenflusses und einer kostenoptimierten Warenlagerung von Textilien, die Fertigungskontrolle sowie alle zugehörigen Informationen vom Ausgangspunkt bis zur Verwendung eines Artikels.

  • Sonstige

  • Nutzer-Arten des Made in Green Dashboards

  • Mehrstufiger/Vertikaler Produktionsbetrieb

    Ein vertikaler Produktionsbetrieb vereint an einem Standort mehrere Herstellungsstufen wie Spinnen, Weben, Färben/Veredeln sowie die Konfektionierung von Bekleidung.

  • Markenanbieter

    Ein Markenanbieter ist ein Unternehmen, das unter seinem Namen eine einzelne Marke verkauft. Dabei kann es sich entweder um eine Marke für Geschäftskunden (b2b) oder um eine Endverbraucher-Marke (b2c) handeln.

  • Marken-Gruppe

    Ein Unternehmen oder eine Holding, die zwei oder mehr Marken anbietet. Der Eigentümer der Gruppe kann selbst eine Marke sein und kann sich sowohl an Geschäftskunden (b2b) als auch an den Endverbraucher (b2c) richten.

  • Einzelhändler

    Einzelhändler sind Unternehmen, die ihre Produkte direkt an den Endverbraucher verkaufen (b2c). Einzelhandelsunternehmen können ihre Eigenmarken ebenso anbieten wie andere bekannte Marken verkaufen.

  • Großhändler/Händler/Importeure

    Großhändler, Händler und Importeure verfügen üblicherweise über keine eigene Produktion. Diese Art von Unternehmen befasst sich nur mit dem Einkauf und Verkauf von Textilien und Bekleidung. Typischerweise finden diese Transaktionen eher im B2B-Bereich statt, wo vornehmlich Einzelhändler und Markenanbieter beliefert werden.

  • Produktionsbetrieb an einem Standort

    Ein Unternehmen, das nur einen Produktionsbetrieb besitzt.

  • Unternehmen mit mehreren Produktionsstandorten

    Ein Unternehmen, das zwei oder mehr Produktionsbetriebe an verschiedenen geografischen Standorten besitzt.

  • Rohstoff-Lieferant

    Ein Rohstoff-Lieferant stellt Materialien zur Textilproduktion in ihrer natürlichen und veränderten Form sowie als Halbfabrikate zur Verfügung. Diese Materialien werden als Input für verschiedene Herstellungsprozesse sowie die nachfolgende Weiterverarbeitung zu Zwischen- und Fertigprodukten verwendet. Rohstoff-Lieferanten sammeln natürliche Ressourcen oder sonstige Rohmaterialien und beliefert damit Hersteller und andere Produzenten. Beispiele für gelieferte Rohstoffen sind etwa Rohbaumwolle (Anbau und Ernte), Rohwolle oder Federn und Daunen, etc.

  • Chemikalien-Lieferant

    Ein Chemikalien-Lieferant ist eine Firma, die Hilfsmittel, Farbstoffe und andere chemische Produkte für die Textil- und Zubehör-Industrie liefert. Chemikalien-Lieferanten stellen chemische Produkte selbst her, verarbeiten diese oder vertreiben sie unter einem anderen Marken-Namen.

MADE IN GREEN by OEKO-TEX®

MADE IN GREEN ist ein nachverfolgbares Verbraucherlabel für nachhaltige Textilien.

Jedes mit dem MADE IN GREEN Label ausgelobte Textilprodukt verfügt über eine eindeutige Produkt-ID und/oder einen QR-Code, die es erlauben, die Herstellung des Artikels zurückzuverfolgen. Jede Produkt-ID macht die unterschiedlichen Produktionsstufen sowie die Länder sichtbar, in denen die Textilien produziert wurden.

Textilien mit dem MADE IN GREEN Label sind...

Eine Grundanforderung an alle Textilien mit dem MADE IN GREEN Label ist, dass sie unter humanökologischen Gesichtspunkten sicher sind. Um dies sicherzustellen, muss jeder Artikel eine umfassende Laborprüfung auf Schadstoffe in einem der OEKO-TEX® Mitgliedsinstitute durchlaufen.

Erfahren Sie mehr über die obligatorischen Schadstoffprüfungen

Die Nutzung der besten verfügbaren Technologien, welche die Umwelt schützen und einen effizienten Ressourcen-Einsatz ermöglichen sind zentrale Forderungen für die Vergabe des MADE IN GREEN Labels. Produktionsbetriebe werden OEKO-TEX® umfassend analysiert und beurteilt, ob sie diese Kriterien erfüllen.

Erfahren Sie mehr über die Zertifizierung gemäß umweltfreundlichen Gesichtspunkten

Die Betriebsstätten, in denen Produkte mit dem MADE IN GREEN Label hergestellt werden, müssen von OEKO-TEX® für ihre fairen Arbeitsbedingungen zertifiziert sein. Dies beinhaltet z. B. angemessene Maßnahmen zur Sicherstellung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie soziale Aspekte wie den Ausschluss von Kinderarbeit und Diskriminierung.

Erfahren Sie mehr über die sozialen Anforderungen des MADE IN GREEN Labels